Armut und soziale Ausgrenzung

Petra Zais hat dinake „Erklärung zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung“ unterschrieben. Seit 1998 ist die Armut in Deutschland deutlich gestiegen. Auch in Zeiten guter Konjunktur gelingt es nicht, das Armutsrisiko nachhaltig zu senken.

Der Abbau von Arbeitslosigkeit führt nicht zum Rückgang von Armut, sondern zu steigender prekärer Beschäftigung. Die Nationale Armutskonferenz, ein Zusammenschluss von Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege, des DGB und bundesweit organisierter Fachverbände und Selbsthilfeorganisationen, hat im Dezember 2012 in ihrem viel beachteten Schattenbericht zur Armut in Deutschland Klartext geredet.

Damit setzt Petra ein Zeichen gegen Armut und soziale Ausgrenzung und für den Dialog mit Verbänden, Initiativen und Betroffenenorganisationen. Unter anderem auf der Website www.nationale-armutskonferenz.de wird veröffentlicht, wer sich für den Kampf gegen Armut einsetzt – und wer nicht.

Verwandte Artikel