PM: Bevorstehende Sammelabschiebung nach Afghanistan

 

GRÜNE: Afghanistan ist nicht sicher!

Zais: Bei der Anschlagserie am vergangenen Wochenende sind fast 100 Menschen getötet worden − Innenminister Ulbig muss diesen Abschiebewahnsinn stoppen.

Anlässlich der bevorstehenden Sammelabschiebung nach Afghanistan (Kabul) am Dienstag (24.10.2017) vom Flughafen Leipzig/Halle erklärt Petra Zais, asylpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Afghanistan ist nicht sicher! Ich wiederhole es auch diesmal wieder. Es ist absolut unverantwortlich und menschenverachtend, Afghaninnen und Afghanen dorthin abzuschieben.“

„Das Land kommt nicht zur Ruhe. Bei der jüngsten Anschlagserie am vergangenen Wochenende sind fast 100 Menschen getötet worden. Innenminister Markus Ulbig (CDU) muss diesen Abschiebewahnsinn stoppen. Keinesfalls darf sich Sachsen sich an der Sammelabschiebung vom Leipziger Flughafen aus beteiligen.“

>> GRÜNER Antrag „Keine Abschiebungen nach Afghanistan“ (Drs 6/10623)

>> Rede im Sächsischen Landtag zum Antrag (27.09.17)

Verwandte Artikel